Sueß


Sueß

Sueß, Eduard, Geolog und Paläontolog, geb. 20. Aug. 1831 zu London, seit 1857 Prof. in Wien, trat 1901 in den Ruhestand; 1873-96 auch Mitglied des österr. Reichsrats; Hauptwerk: »Das Antlitz der Erde« (1885 fg.; franz., von Margerie u.a., 1897 fg.).


http://www.zeno.org/Brockhaus-1911. 1911.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sueß — Sueß,   Eduard, österreichischer Geologe und Paläontologe, * London 20. 8. 1831, ✝ Wien 26. 4. 1914; 1857 1911 Professor in Wien; 1897 1911 Präs. der Kaiserlichen Akademie in Wien; beeinflusste nachhaltig besonders die geotektonische Forschung.… …   Universal-Lexikon

  • Sueß — Sueß, Eduard, Geolog, geb. 20. Aug. 1831 in London, studierte in Prag und Wien, wurde 1852 Assistent am Hofmineralienkabinett in Wien, 1857 Professor der Geologie daselbst, 1893 Vizepräsident und 1897 Präsident der kaiserlichen Akademie der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Sueß — Süß bezeichnet eine Grundqualität des Geschmacks, typisch z. B. für Zucker und Honig, siehe Gustatorische Wahrnehmung und für eine Einstufung von Süße Süßkraft eine Geschmacksangabe bei Wein, siehe Geschmacksangabe (Wein) im Drucker Handwerk die… …   Deutsch Wikipedia

  • Sueß — Süss, Süß. Bekannter Namensträger: Hans Suess war der eigentliche Name des Malers Hans von Kulmbach (15./16.Jh.) …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • Eduard Sueß — Portrait von Eduard Suess Eduard Suess (* 20. August 1831 in London; † 26. April 1914 in Wien) war ein österreichischer Geologe und Politiker des 19. Jahrhunderts und wurde bekannt als Experte für den tektonischen Bau der Alpen. Auf ihn sind zwei …   Deutsch Wikipedia

  • Franz Eduard Sueß — Franz Eduard Suess (auch: Franz Eduard Sueß; * 7. Oktober 1867 in Wien; † 25. Januar 1941 ebenda) war ein österreichischer Geologe. Er war Sohn von Eduard Suess. Sein Sohn war der physikalische Chemiker und Kernphysiker Hans E. Suess (1909–1993) …   Deutsch Wikipedia

  • Eduard-Sueß-Gedenkmünze — Die Eduard Sueß Gedenkmünze ist ein Preis der Österreichischen Geologischen Gesellschaft. Er ist nach Eduard Suess benannt. Die Träger sind gleichzeitig Ehrenmitglieder der Gesellschaft. Preisträger 1918 Albert Heim 1930 Friedrich Johann Karl… …   Deutsch Wikipedia

  • Зюсс (Sueß) Эдуард — (1831—1914), австрийский геолог, иностранный член корреспондент (1887) и иностранный почётный член (1901) Петербургской АН. В работе «Происхождение Альп» (1875) обобщил представления о строении и развитии земной коры на основе контракционной …   Большой Энциклопедический словарь

  • Eduard Suess — Eduard Sueß, Lithographie von Josef Kriehuber, 1869 Porträt von Ed …   Deutsch Wikipedia

  • Candidus Ponz, Reichsritter von Engelshofen — Kandidus Pontz Reichsritter von Engelshofen, auch Candid(us) Ponz von Engelshofen (* 22. Februar 1803 in Wien; † 8. August 1866 in Stockern) war ein Pionier der österreichischen Urgeschichtsforschung und ein Heimatforscher. Leben und Schaffen… …   Deutsch Wikipedia